VUE D'INTERLAKEN

11. Juni – 28. August 2016

Die Ausstellung zum 125. Jahr-Jubiläum von Interlaken im Kunsthaus umfasst Werke vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart.
Maler wie Johann Ludwig Aberli, Vater und Sohn Lory oder Franz Niklaus König, der 1805 einer der Gründer des Unspunnenfestes war und der als Maler und „erster Touristiker“ Interlaken in Europa bekannt gemacht hat, stehen am Anfang dieser Zeitspanne.
Ihnen folgen die Maler der späten Romantik und des Realismus, Alexander Calame etwa, oder Maximilian de Meuron, bevor im ausgehenden 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts Ferdinand Hodler eine ganze Reihe seiner wichtigsten Landschaften in unserer Gegend malt, davon nicht wenige in der unmittelbaren Nähe von Interlaken.
Damit wird Hodler Vorbild für viele Künstler, von denen zum Teil auch Werke in der Ausstellung gezeigt werden: Cuno Amiet, Max Buri, Samuel Buri, Jean Frederic Schnyder, u.a.

 Interlaken Wyss klein VUE INTERLAKEN HÖHEWEG Copy

 

Öffnungszeiten | Mittwoch-Samstag, 15-18 Uhr | Sonntag, 11-17 Uhr | Montag und Dienstag geschlossen.

Eintrittspreise
CHF 8.—
Studenten Fr. 5.—
Gratis für Kinder bis 16 Jahre, Mitglieder der Kunstgesellschaft Interlaken, für Freunde des Kunsthauses und mit dem Museumspass

Vorverkauf und Reservation: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 033 822 16 61 (Mi bis Fr jeweils von 15 bis 18 Uhr)

 

Führungen

26. Juni, 31. Juli, 7. und 21. August 2016, jeweils 11 Uhr
Kosten: Zusätzlich CHF 4.– zum Eintritt

Führungen für Gruppen von 10 – 20 Personen
inkl. Eintritt je CHF 12.– pro Person

Führungen ausserhalb der Öffnungszeiten auf Anmeldung
pauschal CHF 150.–


 

Kunsthaus Interlaken
Jungfraustrasse 55
CH-3800 Interlaken

T +41 33 822 16 61
info@kunsthausinterlaken.ch